Die guten alten Zeiten sind vorbei

Umdenken ist angesagt bei den Themen Sicherheit und Risiko

In der Vergangenheit war es relativ einfach sein Geld ohne Nachzudenken mit z. B. 4 % Festgeldzins p. a. anzulegen – doch diese Zeiten sind vorbei.
Heutzutage sieht man sich teilweise sogar mit Negativzinsen konfrontiert!

Um höhere Zinsen zu erzielen, braucht es heutzutage alternative Anlagen
Nur alternative Anlagen wie Aktien, Immobilien, Alternative Investments etc. haben alle ein Risiko – hier könnten theoretisch sowie faktisch Verluste eintreten.
Es gibt viele Beispiele, bei denen alternative Investments seit Jahrzehnten sehr positiv verlaufen sind – diese gilt es zu identifizieren.

Tatsache ist:

Rendite ohne Risiko gibt es nicht mehr!

Bewusst kalkulierbare Risiken eingehen
Jeder Anleger, der keinen vorprogrammierten Verlust bei Festgeld erleiden will, muss sich mit dem Risiko anderer Anlageformen befassen.
Danach sollte jeder Anleger die Eintrittswahrscheinlichkeit solcher Risiken für sich selbst abwägen.
Ist ihm das Risiko zu hoch, sollte er von der Anlageform Abstand nehmen.

Die aktuelle Situation:

0,5 % Zinsen
–  1,5 % Inflation

——————————-
=   VERLUST

Dieser inflationsbedingte Kaufkraftverlust ist der hohe Preis, den Anleger bei Einlagegeschäften für ihre Sicherheit zahlen.